Allgemeines
eBenzin ist ein strombasierter, synthetischer Kraftstoff (eFuel). Dieser wird künftig in großen Mengen in sonnen- und windreichen Ländern rund um den Globus hergestellt.
eFuels werden in Großem Stil nicht in Deutschland hergestellt. Die Effizienz von Wind- und Sonnenenergie ist in MENA-Ländern oder Südamerika um den Faktor 4-5 höher.
Der standortbedingte Nutzungsgrad der Stromerzeugung beträgt in begünstigten Ländern 60-80% (im Vergleich zu Deutschland mit 10-18%).
In der Gesamteffizienz ist ein MENA eFuels Verbrenner Fahrzeug genau so effizient wie ein BEV geladen mit Grünstrom aus Deutschland. Die Effizienz heutiger Produktionsanlagen beträgt 55-60%. Elektrolyseure neuester Generation sollen bereits 95% Effizienz zur Produktion von Wasserstoff ermöglichen. In den oben genannten Ländern produzierte eFuels sind zum Preis von ca. 80ct Pro Liter möglich. Die Stromkosten betragen dort ca. 2% des Deutschen Strompreises, Tendenz fallend.
eFuels ermöglichen die Weiternutzung bestehender Technik. Dadurch ist ein besonders kosten- und zeiteffizienter Klimaschutz möglich.

Marktreife
Zahlreiche Unternehmen haben lt. Zeitungsberichte angekündigt, ab dem Jahr 2023/2024 eFuels an den Tankstellen zu verkaufen, zu marktüblichen Preisen. Es handelt sich dabei um Blends.
Ab Ende der 2020er Jahre werden große Mengen an eFuels erwartet. Die Beschränkung auf Flugverkehr und Schifffahrt ist zu wenig. Darauf wurde hingewiesen bei der Podiumsdiskussion „Freiheit und Klimaschutz durch eFuels“ am 06.07.2022 im Berliner Bundestag. Die ganze Veranstaltung können Sie unten im Video verfolgen.

Interessanter Beitrag => ab 2030 genug eFuels für alle => Schiff und Flugzeug ist zu wenig!

Gute Beschreibung der eFuel-Herstellung mit Wolfgang Maus
Wissenschaftliches Symposium mit der VDI Gruppe eFuels und eFuelsNow
Demo-Anlage des KIT
Sehr gute Beschreibung der Herstellung von eFuels am Beispiel einer Grossanlage
Frage, Antworten und Mythen
Kurzumschreibung der eFuel Produktion
eFuel Grossversuch